Rotel Tours Reiseblog

Reisevideo Hanoi – Mandalay

von Albert und Brigitte Heyne

Wieder ein Film in HD von Albert und Brigitte Heyne aus Passau, gedreht auf der „Pionierreise von Hanoi nach Mandalay“ (Reise 77b) vom 25.01.-15.02.2015.

Dauer: 13 min (Originallänge: 70 min)

Eine echte Pionierreise! Auf dem Landweg von Hanoi nach Mandalay führt uns diese Rotel Reise auf den Spuren der alten Königsstädte, buddhistischer Tempel, von Bergvölkern mit ihren traditionellen Lebensweisen und grandioser Landschaften. Lassen Sie sich verzaubern von der unglaublichen Vielfalt Südostasiens auf ganz neuen Wegen abseits touristischer Pfade.

Inhalt des Reisevideos in Stichpunkten

Vietnam:

– Hanoi mit Wasserpuppentheater Mai Chau

– Reisanbau

– Tal der Weißen Thai usw.

Laos:

– Ebene der Tonkrüge: Rätselhafte, aus Stein gehauene Gefäße – Vorratsspeicher oder Begräbnisurnen?

– Luang Prabang: Lage am Mekong; Mönche, die Opfergaben einsammeln

– Kloster Wat Mai mit goldverzierten Reliefs

– Bootsfahrt auf dem Mekong stromaufwärts zu den buddhistischen Höhlen Tham Thing und Tham Phum

– Flusstal des Nam Ou mit spektakulärer Bergszenerie. Übernachtung im Ort Nong Kiau (auch Nong Kiaw) eingekeilt zwischen Karstbergen mit atemberaubenden Landschaften.

– Rasante Bootsfahrt auf dem Fluss Nam Ou zum abgelegenen Dorf Muang Ngoi Neua

– Rauchende Dorfbewohnerinnen

Myanmar:

– Markt

– Gebirgige Shan-Provinz: das Volk der Shan, größte Minderheit in Myanmar

– Wasserbüffel

– einachsige Ochsenkarren, die in Myanmar auf dem Land zum Straßenbild gehören

– ethnische Minderheiten

– morgendlicher Markt in Nyaung Shwe

– Inle-See: Heimat der Intha

– Netz von Kanälen, schwimmende Gärten

– Ywama- größtes Dorf auf dem Inle-See mit Pagoden. Indein Pagodenkomplex

– Herstellung traditioneller Cheeroot-Zigarren

– Seidenweberei: aus Lotosstengeln werden hauchdünne Fäden gezogen und zu Stoffen gewebt.

Fischer auf dem Inle-See: Einbeinruderer mit Bambusroisen (Fischfallen). Typisch für den sehr seichten See ist die hier angewendete Einbein-Rudertechnik. Der Rudernde steht am Heck des Bootes. Es wird ausschließlich mit dem Bein gerudert, indem das Ruder mit dem Bein eingeklemmt wird. Werden die Hände beim Einsetzen der Netze benötigt.

– Novizinnen

– Mönche im Kloster Sheyan Di

– Shwezigon-Pagode in der Nähe von Bagan, errichtet durch König Anawratha im 11. Jahrhundert: traditionellen Geisterfiguren, die bereits vor Ankunft des Buddhismus verehrt wurden.

– Tempel in der legendären Ebene von Bagan: Ballonfahrt.

– Mahamuni-Tempel mit Mahamuni-Buddha, mit Goldfolie belegt.

– Alte Bronzestatuen aus Angkor Wat, von denen gesagt wird, dass sie bei Berührung heilende Wirkung haben sollen

– Die U-Bein-Brücke über den Taung Tha Man See südlich von Mandalay ist die längste Teakholzbrücke der Welt

 
                           

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *