Rotel Tours Reiseblog

Südschweden mit Ostseeinseln

von Lundi

Da ich erst recht spät meine Urlaubsplanung 2014 beginnen konnte, waren in meinem Zeitrahmen nicht mehr allzu viele Möglichkeiten, bzw. freie Reiseziele. Schlussendlich hatte ich mich dann für Südschweden entschieden.

Ohne den oben erwähnten Zeitdruck wäre ich nie auf die Idee gekommen Schweden zu bereisen. Meine Vorfreude hielt sich in Grenzen, zumal auch nur ein allerletzter Gangplatz im Bus neben Globetrotter Manfred übrig war. Ohne große Erwartungen trat ich die Reise an. Positiv überrascht haben mich dann die abwechslungsreiche Landschaft, die pittoresken Städte und die historischen Stätten.
Und überall wo unsere Füße schwedischen Boden berührten, wo wir schauten, fotografierten und den interessanten Ausführungen  und  Beschreibungen  Daniels  brav  zuhörten, überall da war Nils Holgersson auch schon gewesen. Der kleine Kinderbuchheld von Selma Lagerlöf verfolgte uns bis in den hintersten Winkel Schwedens.
Apropos Daniel – unser Reiseleiter: mit einem Lächeln und sonniger Laune, auch bei Regenwetter, war er in allem ein Musterbeispiel von einem Guide – besser geht nicht. Ihm und unserem Fahrer Rudi gebührt ein Extralob. Man könnte die beiden zum „Rotel-Dream-Team 2014“ küren, wenn es denn diesen Titel geben würde.
Alles in allem kann ich diese Rotelreise mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Als besondere Glanzlichter möchte ich Visby, die alte Weltkulturerbestadt auf Gotland mit einer beeindruckenden Stadtmauer und die „Vasa“ – ein Schiff mit viel Patina erwähnen. Prädikat sehenswert. Bester Campingplatz mit Top Ausstattung: Malmö. Als vorbereitende  Reiselektüre unbedingt „Nils Holgersson“ lesen. Eine kleine Minikritik am Rande: die Zeit, die für die zwei Freilichtmuseen „Bunge“ und „Gamla  Linköping“  zur  Verfügung steht, ist äußerst knapp bemessen. Alle Häuser schafft man nicht anzuschauen, auch nicht wenn man sich eilt.
…..und leider zeigte sich kein Elch in freier Natur.
Aus Ermangelung musste das Verkehrsschild herhalten.

Abschließend noch ein paar Worte zu unserer bunt gemischten Roteltruppe: das Miteinander war herzlich, kurz: es hat gepasst. Wie sagt doch einst Wilhelm von Humboldt so treffend: „Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben.“

 

1 KommentarHinterlassen Sie einen Kommentar

  • Ich habe diese Reise 2012 gemacht, ebenfalls wegen kurzfristiger Ausschau nach noch verfügbaren Reisen 2 Wochen vor Abfahrt. Ich kann oben beschriebenes nur bestätigen. Eine sehr gut ausgearbeitete Route. Auch ich hatte Daniel als Reiseleiter, es war damals seine allererste Tour auf dieser Route und er hat sie bravourös gemeistert. Einziger Wermutstropfen ist die jeweils 2 tägige An- und Abreise mit dem Rotelbus zwischen München und Malmö.

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *