Rotel Reiseblog

Als 12-jähriger Junge mit Rotel Tours in Afrika

Expeditionsreise Afrika

Zu dieser Reise: www.rotel.de/expeditionsreise-quer-durch-afrika.html

Mit meinen Eltern fuhr ich im August 2018 die wunderschöne Expeditionsreise quer durch Afrika (Reise 47).Die Länder und Landschaften, die bei dieser Reise atemberaubend sind, und auch die zahlreichen Safaris und Tierbeobachtungen sind sehr wichtig für die Erinnerungen und Emotionen, die man empfindet, wenn man zurückdenkt.

Aber fast schon wichtiger ist die Reisegruppe, mit der man die ganze Reise zusammen im Bus sitzt, miteinander isst und schläft. Bei unserer Tour war diese super. Es gab keinen Streit, keine Zankereien und noch nicht einmal große Meinungsverschiedenheiten. Ganz im Gegenteil, die ganze Reisegruppe harmonierte und steht immer noch in Kontakt.

Auch ich als junges Reisemitglied, wurde von der Gruppe super integriert und nicht außen vor gelassen. Ich konnte immer mitlachen und mitreden. Ich wurde von allen eingebunden und oft nach meiner Meinung gefragt. Wegen all dieser Dinge empfehle ich Rotel Tours an jeden Jugendlichen, der Spaß am Reisen hat und verneine damit gleichzeitig das Vorurteil, dass Rotel Tours nur etwas für Erwachsene und Rentner sei.

Zwei Leute aus der Reisegruppe will ich aber hervorheben. Einmal Eva, die mit mir sehr viel Zeit verbracht hat und immer Zeit für mich hatte und als zweites den rotelerfahrenen Karl-Heinz, von dem ich tatkräftige Hilfe bei meinen Fotos bekam und von dem ich immer Tipps erhielt, wie das Foto noch besser werden könnte. Außerdem wurde ich von ihm auf die Idee gebracht, diesen Blog zu schreiben.

Wie auch bei meiner letzten Namibiareise im Frühjahr 2017 war auch diesesmal die Reiseleitung mit der engagierten Reiseleiterin Katrin und eine m tollen Busfahrer Charlie, super. Katrin, die sich jeden Tag bemühte, uns „ihr“ Afrika zu zeigen, führte uns sicher und souver än durch 5 verschiedene afrikanische Länder. Ich mag sie sehr und hoffe, dass ich noch viele Touren mit ihr machen darf. Zum Abschluss der Reise habe ich von ihr einen in Malawi handgemachten Rotelbus aus Stroh geschenkt bekommen. Dieser erinnert mich immer an die tolle gemeinsame Zeit. Der Busfahrer Charlie war auch klasse. Er fuhr uns jeden Tag durch die verschiedenen Landschaften Afrikas. Umso trauriger ist es, dass er nun in den Ruhestand geht und wir ihn nicht mehr als Busfahrer bekommen (können). Aber er hat sich den Ruhestand mehr als verdient. Auch wenn wir natürlich hoffen, dass er vielleicht noch die ein oder andere Reise fährt.

Ich werde natürlich noch mehr Rotelreisen machen und wäre schwer beeindruckt, wenn eine andere Reise diese noch toppen kann. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen … .

Als kleine Zusammenfassung: diese drei Wochen gehören zu den schönsten meines Lebens.

Liebe Grüße und Danke an Rotel Tours für diese tolle Reisemöglichkeit

Hannes Behrendt

 

6 KommentareHinterlassen Sie einen Kommentar

  • Hannes, dein Bericht ist einfach großartig, und ich wünsche dir noch viele solche tollen Reisen! Atemberaubend schöne Bilder, die du da gemacht hast!

  • Lieber Hannes, einfach nur super dein Bericht, dem man sich inhaltlich voll und ganz anschliessen kann. Auch ich werde noch lange von dieser Reise zehren. Viele Grüsse von der Hinterbank

  • Lieber Hannes, ein ganz toller Bericht und eindrückliche, bestens gelungene Fotos – sehr gut gemacht. Herzliche Gratulation. Dein Dabeisein war für die ganze Gruppe eine tolle Bereicherung. Weiterhin schöne Rotel-Reisen wünschen dir

    Katharina und Daniel Uhlmann

  • Lieber Hannes, dein Bericht und die eindrücklichen Fotos sind der Hammer! Herzliche Gratulation. Dein Dabeisein auf dieser Reise war eine tolle Bereicherung für die ganze Gruppe. Weiterhin viele schöne Rotel-Reisen wünschen dir

    Katharina und Daniel Uhlmann

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *