Rotel Tours Reiseblog

Die Arche Rotel

Berichte über Salzseen Salzwüsten in Amerika - Reiseblog

Eine Biblische Geschichte von Walter Freundl

Nachdem der Herr die Welt erschaffen hatte mit Ländern und Kontinenten, mit den Vögeln des Himmels und den Tieren des Landes und des Wassers, und den Menschen nach seinem Ebenbild, und der Mensch begonnen hatte sich zu vermehren und sich die Erde untertan zu machen nach Gottes Auftrag, da setzte sich der Herr nieder, betrachtete sein Werk mit Wohlgefallen und sah, daß es gut war.

Doch alsbald bemerkte er, daß die Menschen da saßen in ihren Städten und Dörfern, hinter ihren Schreibtischen und vor ihren Fernsehern, anstatt hinauszugehen und herumzureisen in der Welt, um die Schönheiten und Wunder der Schöpfung zu bestaunen und ihr Wissen darob zu mehren. Es mißfiel ihm, daß sein Werk, mit dem er sich so viel Mühe gegeben hatte, unbeachtet bleiben sollte von den Menschen, denen allein er Verstand gegeben.

Und der Herr sandte einen seiner Engel auf die Erde herab und befahl ihm, in das Land zu gehen das sie Bayern nannten und das er selbst als den schönsten Teil seiner Schöpfung betrachtete, und dortselbst einen rechtschaffenen und gottesfürchtigen Mann zu suchen, der würdig war, seine Befehle auszuführen.

Und der Engel stieg nieder auf die Erde und durchsuchte die Wälder und Wirtshäuser des Landes Bayern und fand schließlich einen, der sich Georg Höltl nannte, und erkor ihn für den Auftrag des Herrn.

Daraufhin erschien der Herr dem Georg Höltl in der Gestalt eines roten Busses und er sprach zu ihm also:

Mein Sohn, der Du mein Wohlgefallen gefunden hast! Ich will Dich zum Anführer eines großen Volkes machen, welches die Erde bereisen und meine Schöpfung bestaunen und mich darob lobpreisen soll. Gehe also hin und baue eine Arche nach meinem Plan. Baue sie so, daß sie Dein Volk befördern kann, ihm Speise und Nächtigung bietet und alles Notwendige um sein Überleben zu sichern. Statte Deine Arche mit Kammern aus für die Stunden der Nacht, groß genug damit Deine Untertanen ihre Glieder strecken können, aber eng genug um sie an den Bewegungen der Zeugung zu hindern. Denn nicht dem Vergnügen sollen ihre Reisen dienen, sondern allein der Mehrung ihres Wissens und der Lobpreisung meiner Schöpfung.

Also sprach zu ihm der Herr, und Georg Höltl ging hin und tat wie ihm befohlen war. Er nahm von den besten Bussen, die auf Erden erhältlich waren, stellte die besten Reiseleiter und Fahrer in seine Dienste, und baute die Arche nach den Plänen des Herrn. Er machte die Kammern groß genug um darin die Glieder auszustrecken, aber eng genug um die Bewegungen der Zeugung zu verhindern. Er fügte eine Kochnische an zur Bereitung von Suppen, damit das Volk nicht Hungers leide, und er versah das Ganze mit Vorhängen, um seine Untertanen vor den Blicken der Neugier zu schützen. Und er sandte seine Reiseleiter aus, um die schönsten und schwierigsten Straßen der Welt zu erkunden..

Und als der Herr wiederum herabstieg zur Erde und die Arche besichtigte, da lobte er das Werk des Georg Höltl, denn er sah daß es gut war. Und er gab ihr den Namen Rotel.

Also begann Georg Höltl, seine Untertanen im Rotel in die Welt zu entsenden, und sie nahmen darob zu an Weisheit und sie priesen die Schönheit der Schöpfung.

 

Mehr über Rotel erfahren Sie unter:

 

2 KommentareHinterlassen Sie einen Kommentar

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *