Rotel Reiseblog

Pionierreise von Hanoi nach Mandalay

Fotos von Gerhard Stoll

Eine echte Pionierreise! Auf dem Landweg von Hanoi nach Mandalay führt diese Reise auf den Spuren der alten Königsstädte, buddhistischer Tempel, von Bergvölkern mit ihren traditionellen Lebensweisen und grandiosen Landschaften. Die unglaubliche Vielfalt Südostasiens verzaubert auf ganz neuen Wegen abseits touristischer Pfade.

Infos zur Reise

 

Wir haben nach dieser sehr besonderen Pionierreise (25.01.-15.02.2015) mit mehreren Gästen telefoniert und deren persönliche Eindrücke stichpunktartig notiert:
Wir treffen auf Ethnien, die noch keinen Touristen gesehen haben – auch keine Rucksacktouristen. Die Reise war anstrengend, das Programm optimal – eine homogene und sehr schöne Reise.
Der Reisetermin war gut gewählt, während der absoluten Trockenzeit. Angenehmes Klima. Tagestemperaturen um 25 Grad. Abends angenehm kühl.
Teilweise wird intensiv an Straßen gebaut, wie z. B. im Grenzbereich Vietnam – Laos. Dort werden die Straßen regelrecht in die Berge gemeißelt. Die Reise muss man jetzt machen. In den nächsten 3 Jahren wird Vieles fertig sein und sich viel verändern.
Sehr abwechslungsreiche Landschaft mit weiten Ebenen aber auch gewaltigen Schluchten, von sattem Grün bis hin zu karger Vegetation.
Vietnam: Dschungel, oft über 1000 Meter hoch gelegen, in Myanmar bewegt man sich in tieferen Lagen. Alles lebt an der Straße. Die Schluchten sind so gewaltig, dass Landwirtschaft nur in der Nähe der Straße möglich ist.
Unglaubliche Freundlichkeit der Menschen, große Gastfreundschaft. Wir wurden eingeladen in die Häuser zu gehen, um zu sehen wie sie leben. Absolutes Neuland für uns und ein großes Erlebnis.
Viele Leute haben schon ein Handy. In den Städten ist auch Internet verfügbar. Dadurch wissen die Menschen, was in der Welt passiert. Sie sind sehr interessiert.
Die Reiseleiterin Frau Dirkes-Kuhn hat sich selbst übertroffen. Ganz hervorragende Führung und Organisation – eine hervorragende Vermittlerin zwischen den Kulturen. Grenzübergänge waren problemlos. Das Rotel Fahrzeug hat sich bewährt. Der Fahrer war sehr engagiert und erfahren und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.
In Laos, Vietnam und in Thailand ist jeweils ein Begleiter dabei. In Myanmar waren es sogar drei Begleiter.

 
                     

Leave a Reply

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *