Rotel Reiseblog

KategorieAllgemein

ROTELWanderreise im Zauberland der roten Felsen

Grand Canyon, Monument Valley, Death Valley, Hollywood, Route 66, San Diego … die Liste von klingenden Namen, die unweigerlich Fernweh wecken, ließe sich noch lange fortsetzen. Wer gerne in unglaublichen Landschaften wandert, Kultur, Geschichte, Traditionen und die heutige Lebensweise von nordamerikanischen Indianerstämmen hautnah erleben will, wer es genießt, auf Highways zu fahren, die sich wie vom Lineal gezogen irgendwo im fernen Horizont verlieren und wer auch nichts gegen einen saftigen Burger und Country-Musik einzuwenden hat, ja, dem kann ich die RotelWanderreise im Südwesten der USA ans Herz legen. Weiterlesen

Wanderreise Insel Ischia

von Karl-Heinz Schein

Nein, es ist nicht die typische Rotelreise, aber sie ist wunderschön und sehr zu empfehlen. Ich rede von der Wanderreise Nr. 618, der „Wanderwoche auf der Insel Ischia“. Auf eine ausgewogene Mischung aus geführtem Wandern, Erholen, italienischer Kulinarik und eigener Programmgestaltung an den freien Tagen freuten sich in der Osterwoche 12 Rotel-Gäste, unter anderem meine Frau und ich.

Weiterlesen

Iran – ein Reisebericht

Reise in den Iran
von Alois Aichholzer

Die überwiegende Anzahl der Iranreisenden konzentriert sich auf die Region zwischen Qom und Shiraz. Doch hat das Land viel mehr zu bieten. Wir, ich war mit meinem Bruder auf dieser Rotelreise unterwegs, kamen bis an die Grenze zur Türkei und erkundeten sodann auch den Westen des Iran. Wenn manchmal auch gesagt wird, dass man wegen der Natur nicht dorthin zu fahren braucht, so gibt es eindrucksvolle Landschaften mit Bergen und Wüsten, die mehr als die Hälfte der Fläche des Landes einnehmen. Die hohen Berge im Norden blieben allerdings wegen starker Regenfälle, die auch zu Überschwemmungen führen, meist von Wolken verhüllt. Weiterlesen

4 Räder Küche Bett – Reisen mit dem Rollenden Hotel

Rotel Tours Das Rollende Hotel

Vor einiger Zeit nahm ich als „Neu-Rotelianer“ an einer Rundreise durch Italien mit dem Rollenden Hotel teil und – was soll ich sagen – war restlos begeistert. Das Reisekonzept, die Mitreisenden, „meine“ Rotel-Schlafkabine – all das zog mich sofort in seinen Bann (so dass dies nicht meine letzte Reise mit dem feuerroten Gefährt gewesen sein sollte). Weiterlesen